Beiträge zum gewünschtem Schlagwort:

gamescom award 2018: „And the winners are…!“

25.08.2018

Die Gewinner eines der begehrtesten Preise der internationalen Computer- und Videospielbranche stehen fest: Am gamescom Samstag wurden die gamescom awards in den noch offenen Kategorien verliehen. Neben der Entscheidung der Expertenjury über die Sieger in weiteren sechs Jury-Kategorien sowie dem Best of gamescom award, wurden auch die Sieger der sechs Fan-Kategorien bekannt gegeben, darunter der gamescom „Most Wanted“ Consumer award. Die Preisverleihung fand auf der Red Bull Bühne powered by gamescom statt. Mehr als 100 Einreichungen gingen beim Awardbüro ein, das auch in diesem Jahr von der Stiftung Digitale Spielekultur geleitet wurde. Bereits am Dienstag wurden die ersten Gewinner des gamescom awards in zahlreichen Jury-Kategorien bekannt gegeben.

Den begehrten Best of gamescom award konnte sich in diesem Jahr Sekiro: Shadows Die Twice von Activision sichern. Der Multiplattform-Titel vom japanischen Entwickler From Software konnte darüber hinaus in der Jury-Kategorie Best Action Game überzeugen. Die Besucher*innen der gamescom wählten Super Smash Bros. Ultimate zu ihrem am heißesten begehrten Titel des Jahres. Der Streamer Maximilian Knabe alias HandOfBlood wurde von den Besucher*innen der gamescom zum besten Vertreter seiner Zunft gewählt. Ubisoft kann sich über die Auszeichnung als bester Spiele-Entwickler der diesjährigen gamescom freuen, Activision Blizzard ist der beste Publisher. Der gamescom-Stand von Blizzard wurde darüber hinaus von den Fans für sein herausragendes Queue-Entertainment und für die beste Consumer Experience ausgezeichnet.

Hier die 13 Gewinner des gamescom awards, die am Samstag bekannt gegeben wurden:

A. Kategoriegruppe: Genre

Best Hardware (Jury-Kategorie)
– HTC Vive Wireless Adapter (HTC)

Best Multiplayer Game (Jury-Kategorie)
– Battlefield V (Electronic Arts)

Best Virtual Reality Game (Jury-Kategorie)
– Blood & Truth (Sony Interactive Entertainment)

B. Kategoriegruppe: Best of gamescom

Best of gamescom (Jury-Kategorie)
– Sekiro: Shadows Die Twice (Activision), auch Gewinner Best Action Game

C. Kategoriegruppe: Consumer awards

Best Consumer Experience (Fan-Kategorie)
– Blizzard Booth

Best Queue-Entertainment (Fan-Kategorie)
– Blizzard Booth

Best Streamer/Let’s Player (Fan-Kategorie)
– Maximilian HandOfBlood Knabe (Instinct3)

gamescom “Most Wanted” Consumer award (Fan-Kategorie)
– Super Smash Bros. Ultimate (Nintendo)

D. Kategoriegruppe: gamescom global awards

Best Booth (Jury-Kategorie)
– Fortnite Booth (Envy Create)

Best Developer (Fan-Kategorie)
– Ubisoft (Assassin’s Creed Odyssey, Starlink – Battle for Atlas)

Best Publisher (Fan-Kategorie)
– Activision (Call of Duty: Black Ops 4, Destiny 2: Forsaken, Sekiro: Shadows Die Twice, Spyro Reignited Trilogy)

E. Kategoriegruppe: gamescom Indie award

gamescom Indie award (Jury-Kategorie)
– Lost Ember (Mooneye Studios)

F. Kategoriegruppe: Best of CAMPUS

Best of CAMPUS (Jury-Kategorie)
– LEDCube (Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten – Adrian Kaul, Hannes Vatter)

Bereits am gamescom-Dienstag wurden folgende Sieger der gamescom awards 2018 ausgezeichnet:

A. Category group: Genre

Best Action Game
– Sekiro: Shadows Die Twice (Activision Blizzard)

Best Add-on/DLC
– Destiny 2: Forsaken (Activision Blizzard)

Best Casual Game
– Team Sonic Racing (Koch Media)

Best Family Game
– Super Mario Party (Nintendo)

Best Puzzle/Skill Game
– Ori and the Will of the Wisps (Microsoft)

Best Racing Game
– Forza Horizon 4 (Microsoft)

Best Role Playing Game
– Divinity: Original Sin 2 – Definitive Edition (Bandai Namco Entertainment)

Best Simulation Game
– Landwirtschafts-Simulator 19 (astragon Entertainment)

Best Social/Online Game
– Call of Duty: Black Ops 4 (Activision Blizzard)

Best Sports Game
– FIFA 19 (Electronic Arts)

Best Strategy Game
– Total War: Three Kingdoms (Koch Media)

B. Category group: Platform

Best Console Game Sony PlayStation 4
– Marvel’s Spider-Man (Sony Interactive Entertainment)

Best Console Game Microsoft Xbox One
– Ori and the Will of the Wisps (Microsoft)

Best Console Game Nintendo Switch
– Super Smash Bros. Ultimate (Nintendo)

Best PC Game
– Anno 1800 (Ubisoft)

Best Mobile Game
– Shadowgun War Games (MADFINGER Games)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

gamescom award 2018: Das sind die Nominierten

15.08.2018

Die finale Phase des gamescom awards 2018 hat begonnen: Die Jury, bestehend aus deutschen und internationalen Games-Journalisten sowie bekannten YouTubern und Co., hat die Nominierten festgelegt. Zuvor waren über 100 Einreichungen beim gamescom Awardbüro eingegangen. Für das Finale des gamescom awards 2018 haben sich über 30 Neuheiten qualifiziert. In insgesamt 29 Kategorien werden in diesem Jahr Gewinner prämiert. Aussteller und Besucher der gamescom (21. bis 25. August 2018) dürfen gespannt sein, wer bei der feierlichen Preisverleihung am Dienstag, 21. August, 12:00 Uhr, im Konrad-Adenauer-Saal (Congress-Centrum Nord) eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen darf.

Ab Messestart und noch bis Freitag, 24. August, 14:00 Uhr, können Fans und Besucher der gamescom über die offizielle gamescom-App für ihre Favoriten in diversen Fan-Kategorien wie Best Streamer/Let’s Player, Best Developer und Best Publisher abstimmen. Hierzu gehört auch der gamescom „Most Wanted“ Consumer award, der unter allen nominierten Spielen von den Fans gewählt wird. Diese und weitere Gewinner in den Jury-Kategorien Best Booth, Best of CAMPUS und gamescom Indie award werden am gamescom Samstag um 15 Uhr auf der Red Bull Bühne powered by gamescom bekannt gegeben.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Deutscher Games-Markt wächst im ersten Halbjahr um 17%

15.08.2018

Der Games-Markt in Deutschland boomt: Im ersten Halbjahr ist der Umsatz mit Computer- und Videospielen um 17 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gewachsen. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf einer Pressekonferenz zum Start der gamescom in der kommenden Woche bekannt. Besonders starke Wachstumstreiber waren virtuelle Güter und Zusatzinhalte (+40 Prozent) sowie Gebühren für Online-Dienste (+92 Prozent).

Für eine größere Ansicht bitte Bild anklicken!

Spiele-Apps für Smartphones und Tablets entwickeln sich ebenfalls stark: Im ersten Halbjahr wuchs dieser Teilmarkt um 40 Prozent auf 683 Millionen Euro. Von Januar bis Juni 2017 wurden in diesem Bereich noch 489 Millionen Euro umgesetzt. Der Umsatz mit dem klassischen Verkauf von Games ist hingegen um 12 Prozent gesunken. Das Leitthema der gamescom 2018 lautet „Vielfalt gewinnt“. Die Trends heißen in diesem Jahr „Überall spielen“ und „Mit Spielen Zukunft gestalten“.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

Immer mehr Gamer setzen auf kostenpflichtige Online-Dienste

26.07.2018

Immer mehr Gamer in Deutschland nutzen kostenpflichtige Online-Dienste wie EA Access, PlayStation Plus und Xbox Live Gold. Die Anzahl der Nutzer ist innerhalb eines Jahres von 1,9 Millionen um 58 Prozent auf 3 Millionen gestiegen. Der Umsatz mit diesen Diensten stieg abermals deutlich: Während 2016 noch 114 Millionen Euro damit umgesetzt wurden, waren es 2017 bereits 179 Millionen Euro – ein Plus von 57 Prozent. Seit 2015 (77 Millionen Euro) ist dieses Marktsegment damit um mehr als das Doppelte gewachsen. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt.

Für eine größere Ansicht bitte Bild anklicken!

Das Angebot an kostenpflichtigen Online-Diensten wächst derzeit weiter. Mit PlayStation Plus und Xbox Live Gold gibt es bereits entsprechende Angebote für die Spielekonsolen von Microsoft und Sony. Nintendo hat angekündigt, im Laufe des Jahres ebenfalls einen kostenpflichtigen Dienst einzuführen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

Smartphones überholen PC als beliebteste Spiele-Plattform

17.07.2018

18,2 Millionen Menschen in Deutschland spielen auf ihren Smartphones. Das sind rund 900.000 (+5 Prozent) mehr als noch vor einem Jahr. Durch die zusätzlichen Spieler ist das Smartphone erstmals die beliebteste Spiele-Plattform in Deutschland und konnte den PC (17,3 Millionen Spieler) von der Spitzenposition verdrängen. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Spielekonsolen wie die Playstation 4 von Sony, Switch von Nintendo und Xbox One von Microsoft nutzen 16 Millionen Menschen in Deutschland – und damit rund 200.000 (+1 Prozent) mehr als noch vor einem Jahr. Nicht verändert hat sich die Anzahl der Tablet-Spieler: 11,5 Millionen Menschen in Deutschland spielen auf den flachen Computern mit Touchscreen.

Für eine größere Ansicht bitte Bild anklicken!

„Games erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das Smartphone erreicht dabei besonders durch seine weite Verbreitung und die geringen Einstiegshürden auch viele Menschen, die zuvor wenig oder gar nicht gespielt haben“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game. „Die wachsende Vielfalt an Spiele-Plattformen mit Millionenpublikum ist auch für Indie-Entwickler wichtig: Mit kleinen Budgets und großer Kreativität begeistern sie immer mehr Menschen mit ihren mutigen und überraschenden Spiele-Ideen.“

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

Gaming-Aid: Neuer Vorstand gewählt

10.07.2018

Die karitative Non-Profit-Organisation Gaming-Aid e.V. hat einen neuen Vorstand gewählt. Die außerordentliche Mitgliederversammlung bestätigte Svenja Bhatty als Vorstandsvorsitzende und Christiane Gehrke als stellvertretende Vorstandsvorsitzende. Neu in das Team gewählt wurde Jan Malinowski, der den bisherigen Amtsinhaber Marc Kamps als Kassenwart ablöst.

Gaming Aid, ©AndrŽ Kowalski, 01723901295, andrekowalski@t-online.de

„Im Namen des Gaming-Aid e.V. möchte sich der Vorstand ganz herzlich bei Marc Kamps für seine Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanken und ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft wünschen“, so Svenja Bhatty, Vorstandsvorsitzende von Gaming-Aid e.V. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Jan Malinowski, der seine Aufgaben mit größtem Engagement wahrnehmen wird.“

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

Durchschnittsalter der Gamer in DE steigt auf über 36 Jahre

13.06.2018

Das Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland wächst weiter: Während Spielerinnen und Spieler 2017 im Durchschnitt 35,5 Jahre alt waren, beträgt das Durchschnittsalter 2018 bereits 36,1 Jahre. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Grund für den starken Anstieg des Durchschnittsalters: Die Altersgruppe der über 50-jährigen Gamer wächst besonders stark. Innerhalb eines Jahres stieg die Anzahl der Spielerinnen und Spieler in dieser Altersklasse um 800.000 auf insgesamt 9,5 Millionen.

Für eine größere Ansicht bitte Bild anklicken!

Damit stellen die über 50-jährigen Gamer mittlerweile die größte Gruppe der Spieler in Deutschland. Keine Veränderung gab es bei der Geschlechterverteilung: 16,3 Millionen Frauen spielen Computer- und Videospiele. Damit stellen sie weiterhin knapp die Hälfte der Spielerschaft in Deutschland (47 Prozent). Insgesamt spielt rund jeder zweite Deutsche Computer- und Videospiele. Das entspricht 34,3 Millionen Menschen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,

Vier von zehn Games werden als Download gekauft

16.04.2018

2017 wurden vier von zehn Games (42 Prozent) in Deutschland für PC, Spielekonsole und Handheld als Download gekauft. Im Vergleich zu 2016 (39 Prozent) ist der Download-Anteil um 3 Prozentpunkte leicht gestiegen. Der Umsatz-Anteil der Download-Titel ist hingegen etwas geringer gewachsen: 2017 betrug er 29 Prozent und damit zwei Prozentpunkte mehr als noch 2016 (27 Prozent).

Für eine größere Ansicht bitte Bild anklicken!

Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf der Pressekonferenz zur gamesweekberlin auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Dabei bestehen zwischen den Plattformen große Unterschiede: PC-Spieler nutzen besonders häufig Download-Plattformen wie Origin, Steam oder Uplay. Knapp 8 von 10 PC-Spiele wurden 2017 als Download gekauft. Das sind nochmals 10 Prozentpunkte mehr als noch 2016. Dagegen wird nur knapp jedes vierte Spiel (23 Prozent) für PlayStation, Switch und Xbox als Download gekauft.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,

Deutscher Games-Markt mit deutlichem Wachstumssprung

09.04.2018

Der Markt für Computer- und Videospiele sowie Games-Hardware ist 2017 deutlich gewachsen: Im Vergleich zu 2016 wuchs der Gesamt-Markt um 15 Prozent auf über 3,3 Milliarden Euro. Damit durchbrach der deutsche Games-Markt erstmals die 3-Milliarden-Euro-Marke. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten der Marktforschungsunternehmen GfK und GfK Entertainment bekannt.

Für eine größere Ansicht bitte Bild anklicken!

„Der Games-Markt entwickelt sich bereits seit vielen Jahren so dynamisch wie kein anderer Medien- und Kulturbereich – sowohl weltweit als auch in Deutschland“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game. „2017 war ein besonders erfolgreiches Jahr für Computer- und Videospiele: Neue oder überarbeitete Spielekonsolen und zahlreiche Blockbuster-Spiele ließen den Markt einen ordentlichen Wachstumssprung machen. Damit auch Spiele-Entwickler in Deutschland von der starken Marktentwicklung endlich profitieren, muss die Games-Förderung wie von CDU, CSU und SPD vereinbart, nun schnellstmöglich umgesetzt werden.“

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,

17 Millionen Gamer fragen Freunde nach Spiele-Empfehlungen

19.03.2018

Kaufentscheidungen sind Vertrauenssache, das gilt auch für Games: In Deutschland informieren sich deshalb knapp 4 von 10 Gamern im Freundes- und Kollegenkreis über aktuelle Spiele-Empfehlungen. Das entspricht mehr als 17 Millionen Spielern. Darüber hinaus sind für mehr als jeden fünften Gamer (21 Prozent) in Deutschland Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter eine wichtige Informationsquelle: Hier tauschen sich über 9 Millionen Spieler zu den neusten Titeln aus. Auch der Handel nimmt weiter eine zentrale Rolle in puncto Spiele-Empfehlungen ein: Über 8 Millionen Gamer informieren sich hier online und offline über neue Spiele.

Über 7 Millionen Spieler (17 Prozent) nutzen die Tests von Online-Magazinen, um sich über die aktuellen Hits zu informieren. Let’s-Play-Videos, in denen Gamer ihr Spielerlebnis vom Bildschirm aufzeichnen und kommentieren, schauen rund 6 Millionen der befragten Spieler in Deutschland zu Informationszwecken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov im Auftrag des game, des Verbandes der deutschen Games-Branche.

„Mit der immer größeren Vielfalt von Computer- und Videospielen ist auch die Anzahl der Informationsquellen gestiegen: Neben Freunden und dem Handel haben sich Soziale Netzwerke, Online-Medien und Let’s Plays bei der Suche nach neuen Spielen etabliert“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , ,
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube