Beiträge zum gewünschtem Schlagwort:

Dying Light: Bad Blood jetzt im Steam Early Access spielbar

13.09.2018

Techland hat heute die Veröffentlichung von Dying Light: Bad Blood angekündigt. Das neue Online-Game fügt dem Battle Royale-Genre einen knallharten Twist hinzu und ist ab sofort für PC via Steam Early Access spielbar. Der rasante Multiplayer-Titel setzt auf eine innovative Mischung aus PvP- und PvE-Action, ohne dabei das bekannte Gameplay von Dying Light aus den Augen zu verlieren.

Mit dem Beitritt zum Early Access werden Spieler teil der Entwicklung von Dying Light: Bad Blood. Das wertvolle Feedback der Community, welches während dieser Phase gesammelt wird, beeinflusst somit maßgeblich die Zukunft des Titels.

Dying Light: Bad Blood im Early Access bei Steam

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

gamescom 2018: Dying Light: Bad Blood (Hands On)

27.08.2018

Das Dying Light Franchise wird größer und bekommt mit Bad Blood bald einen PvP Ableger spendiert. Unter dem Motto zwölf gehen rein, einer kommt raus kann sich wahrscheinlich jeder etwas vorstellen. Der Fokus des Brutal Royal Spektakels liegt dabei aber nicht nur auf reinem PvP, denn neben den elf Mitstreitern bergen auch Zombies weiterhin eine Gefahr. Zunächst gilt es jedoch an Proben von infiziertem Material zu gelangen, denn nur diese sichern euch einen Platz im Evakuierungsheli. In der Kürze der Zeit wird es jedoch nicht gelingen sich alle Proben und den Nagel zu reißen, weshalb man sich an denen der Mitspieler bedienen muss. Da diese ihre Proben nicht ohne weiteres herausrücken werden, steht ein Kampf unweigerlich bevor. Waffen sowie Verbesserungen können allerhand gefunden werden, sodass keiner mit den nackten Fäusten kämpfen muss.

Hat ein Spieler genügend Proben gesammelt, so erscheint er als Gejagter auf der Map. Vorher sehen die Spieler nur Orte an denen Proben genommen werden können. Der Gejagte muss nun schleunigst zur Evakuierungszone und dort ausharren bis der Heli gelandet ist. Spätestens an diesem Punkt befindet sich das Spiel im vollen PvP Modus, in dem der Stärkere als Sieger hervorgehen mag.

Diesmal hatten wir die Möglichkeit das Spiel selber einmal auszuprobieren und obwohl PvP nun wirklich nicht so unser Ding ist, so hatten wir doch unseren Spaß. Besonders der Anfang hielt viel Spannung bereit, da wir nicht wussten was um die Ecke auf uns wartet. So konnten auch wir das ein oder andere Mal ordentlich austeilen. Für den Sieg hat es letztendlich zwar nicht gereicht, dennoch sind wir mit einem positiven Gefühl aus den Matches heraus gegangen.

Als kleiner Appetithappen erscheint Dying Light: Bad Blood noch in diesem Jahr für PC und zwar in Steams Early Access Programm. Den Zugang erhält man durch ein Founders Pack im September. Es enthält das Spiel, eine exklusive goldene Gründermaske, drei exklusive legendäre Waffen-Skins, 1.000 Blut-Dollar (die Spielwährung für den Shop im Spiel) und als Bonus drei exklusive legendäre Skins, die der Spieler im Laufe von drei Monaten erhält. Ob und wie sich die Items im Spiel bemerkbar machen wird sich zeigen, aber das vollwertige Spiel Dying Light: Bad Blood erscheint als Free To Play Titel Ende 2018 oder Anfang 2019. Hoffen wir mal, dass dies das einzige Paket bleibt und die Ingame Währung nur kosmetische Auswirkungen haben wird.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

gamescom 2018: Dying Light 2

26.08.2018

Dying Light 2 erklärt sich ganz kurz in vier Worten: Your choices, your world. Die Entscheidungen der Spieler haben einen direkten Einfluss auf die Welt und die Geschichte des Spiels. Der Nachfolger des Parkour-Zombie-Abenteuers spielt 15 Jahre nachdem die Menschheit den Kampf gegen die Infizierten und den Virus verloren haben. Die Stadt, welche einer großen europäischen Metropole nachempfunden ist, soll dabei viermal größer sein als der ganze erste Teil. Nicht nur das verspricht anspruchsvolle Kletterpartien, sondern auch die Ankündigung von Hindernisparcours, in denen die Ausdauer eine große Rolle spielt. Denn die Schritte möchten im Vorfeld gut überlegt sein, wenn man nicht mitten im Anstieg auf den knallharten Boden der Realität knallen möchte.

In der lange Zeit seit der Zombie-Apokalypse haben sich indes verschiedene Fraktionen gebildet. Zu den zwei größten zählen die Peacekeeper und die Scavenger. Während Erstere den Frieden auf der Welt wiederherstellen möchten, vor dem Einsatz von Gewalt jedoch nicht zurück schrecken, so möchten Letztere eher Ressourcen sammeln statt zu kämpfen. In der 50 minütigen Gameplay-Session wurden die verschiedenen Fraktionen, sowie ihr Einfluss auf die Stadt vorgestellt. Der Spieler bekam die Aufgabe einen Wasserturm zu erklimmen. Für beide Fraktionen ein wichtiger strategischer Punkt. Oben angekommen hat der Spieler die Wahl die Gruppe im Inneren zu töten und den Turm den Peacekeeper zu überlassen, oder er verbündet sich mit der Gruppe. Ersteres sorgt für sauberes Trinkwasser welches von jedermann zur Heilung verwendet werde kann. Darüber hinaus befreien die Patrouillen das umliegende Gebiet von Banditen und Zombies. Doch sie führen ein hartes Regiment mit dem nicht jeder klar kommt.
Verbündet sich der Spieler mit der Gruppe, so wird das Trinkwasser teuer verkauft, aber man erhält einen Anteil an der Beute. Außerdem entsteht in der Nähe ein Schwarzmarkt für Waffen und Substanzen aller Art. Bleibt abzuwarten ob der Spieler im Vorfeld erahnen kann oder gar erfährt, welche Veränderung eine Entscheidung mit sich bringt.

Die bereits bekannten und beliebten Elemente wurden beibehalten und erweitert. Die Parcour-Bewegungen sollen so eine noch geschmeidigere Fortbewegung ermöglichen und auch im Kampf Anwendung finden. Darüber hinaus haben der Tag- und Nachtzyklus einen größeren Einfluss auf die Welt. Es liegt dem Spieler frei wann er auf Erkundungstour geht. Beide Tageszeiten bringen Vor- und Nachteile mit sich. Dabei gehört die Nacht den Untoten und der Tag den Menschen. In der Spielsession wurde ein Gebäude am Tag gezeigt, welches mit Zombies übersät war. Sie hielten gerade ein Nickerchen und wenn wir leise genug waren, kamen sie uns auch nicht zu nahe. Nun könnten wir versuchen uns der Horde zu stellen und alle eliminieren, wir könnten aber auch in der Nacht wieder kommen. Die Untoten wären dann auf der Jagd und das Gebäude wo sie tagsüber verweilen wäre vorerst geräumt und bereit zu entdecken.

Erneut können sich wieder bis zu vier Spieler ins Abenteuer stürzen, wobei die Entscheidungen des Hosts in seiner Welt greifen. Um zu sehen was mit der Stadt alles passieren kann lohnt es sich also anderen Welten beizutreten oder das Spiel gar mehrfach durchzuspielen. Ein genaues Release-Datum gibt es noch nicht, aber Dying Light 2 soll im kommenden Jahr für PC, XBox One und PS4 erscheinen.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf das Spiel und freuen uns schon auf action- und ereignisreiche Koop-Abende.

Schlagwörter: , , , , , ,

Dying Light: Bad Blood erscheint im September via Steam-EA

20.08.2018

Dying Light: Bad Blood, das Online-Brutal-Royale-Game von Techland, wird im September via Steam-Early-Access für PC erscheinen. Der schnelle Standalone-Multiplayer-Titel verbindet PvE- und PvP-Elemente mit dem beliebten Gameplay aus Dying Light.

„Wir waren schon immer Fans der Idee, mehr PvP-Multiplayer ins Dying Light-Universum zu bringen. Wir haben die Nachrichten von Spielern gelesen, die uns per Social Media und über die Community-Foren erreicht haben. Multiplayer war von Beginn an ein heißes Thema. Wir haben auch gesehen, wie positiv Spieler den „Be the Zombie”-Modus aufgenommen haben. Das hat uns inspiriert, den Multiplayer zu erweitern, ohne dabei das Dying Light-Spielprinzip zu vernachlässigen. Diese Welt ist von Infizierten überrannt, die genauso eine ständige Gefahr darstellen, wie andere Spieler”, so Maciej Łączny, Executive Producer. „Dying Light: Bad Blood basiert auf diesen Grundlagen: der Freiheit und dem hohen Tempo der Parkour-Bewegungen, der ständigen Bedrohung durch die Infizierten und der Härte des Nahkampfsystems. Nimmt man diese Elemente zusammen entsteht was wir Brutal Royale nennen. Nun möchten wir der Community anbieten, uns dabei zu helfen, das Spiel vor Veröffentlichung nach ihren Wünschen zu gestalten.”

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

Dying Light: Bad Blood – Standalone-PvP-Titel angekündigt

07.12.2017

Als Reaktion auf die Wünsche vieler Spieler, einen Player-vs-Player-Ansatz im Dying Light-Universum einzuführen, und aufgrund der Beliebtheit des Battle-Royale-Genres bei Fans des Survival-Horror-Genres, hat Techland heute einen neuen Standalone-Titel angekündigt: Dying Light: Bad Blood. Bad Blood bietet deftige und dynamische Online-Matches, die sowohl PvP- als auch PvE-Gameplay vermischen.

„Unser Ziel ist es, dem Verlangen der Spieler nach PvP-Gameplay nachzukommen”, so Tymon Smektala, Produzent bei Techland. „Da Bad Blood von den Wünschen der Fans inspiriert wurde, möchten wir, dass das Feedback der Spieler ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklung ist. Deshalb laden wir alle Survival-Horror-Fans dazu ein, an unserem weltweiten Playtest teilzunehmen. Sie können Bad Blood früh spielen und ihre Anregungen in dem Wissen mit uns teilen, dass ihr Feedback einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des neuen Titels haben wird.”

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

Neue Inhalte für Torment: Tides of Numenera veröffentlicht

22.05.2017

Nach den sehr positiven Kritiken und einigen Höchstwertungen, haben inXile Entertainment und Techland Publishing hart gearbeitet, um weitere Inhalte für Torment: Tides of Numenera bereitzustellen. Darunter einige Features, auf die Fans bereits seit Release gewartet haben. Die größte Neuerung ist die Einführung des neuen Begleiters Oom, auch als „The Toy“ bekannt.

Die Updates umfassen:

  • Oom (Den „The Toy“ Begleiter) – Oom ist ein lebendiges Artefakt aus einer vergangenen Welt und steht dem Charakter des Spielers außerordentlich loyal gegenüber. Es ist ein Formwandler und Wächter und hat eine eigenartige Verbindung zu den Tides, die auch Einfluss auf den Letzten Verstoßenen hat. Es ist am Spieler, das Geheimnis, das Oom umgibt, zu lüften. Oom spricht nicht und selbst seine Gedanken stecken voller fremdartigen Metaphern. Die Antworten auf viele Fragen zu den Tides liegen in seiner Vergangenheit.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Torment: Tides of Numenera kann in 5 Minuten beendet werden

08.03.2017

Nach dem Release von Torment: Tides of Numenera hat Publisher Techland jetzt einige kuriose Fakten rund um das Rollenspiel veröffentlicht. So lässt sich das 1.200.000 Wort starke RPG durchspielen ohne einen einzigen Feind töten zu müssen oder kann in den ersten fünf Minuten durch die entsprechenden Entscheidungen beendet werden. Zudem zwingt der Tod des eigenen Charakters den Spieler oft nicht zu laden, sondern eröffnet oft neue Möglichkeiten und Wege, den Titel zu spielen.

torment-infographic

Entwickelt von den Schöpfern des Kult-Klassikers Planescape: Torment, einem der renommiertesten und intensivsten CRPGs der Spielegeschichte, erforscht das science-fantasy RPG ähnliche, tiefgründige und persönliche Themen wie Verlassenheit, Vergänglichkeit und das Vermächtnis eines jeden Einzelnen. Torment: Tides of Numenera spielt auf der Erde, eine Milliarde Jahre in der Zukunft. Das reichhaltige und vielfältige Setting Numenera stammt aus der Feder der Pen-&-Paper-Koryphäe Monte Cook. Jeder Spieldurchgang ist dank einer Spieleerfahrung voller komplexer Wahlmöglichkeiten und Konsequenzen mit Tausenden von bedeutsamen Entscheidungen einzigartig.

Mehr Informationen zum Spiel Torment: Tides of Numenera sowie den diversen Editionen unter http://tormentgame.com/.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Torment: Tides of Numenera feiert heute weltweiten Release

28.02.2017

inXile Entertainment und Techland Publishing haben Torment: Tides of Numenera, das mit Spannung erwartete und durch Crowdfunding unterstützte science-fantasy RPG, heute offiziell weltweit auf Steam für Windows PC, sowie für das PlayStation®4 Computer Entertainment System und Xbox One, das All-In-One Games und Entertainment System von Microsoft, veröffentlicht. Zur Feier des Debuts der vollwertigen Version von  Torment: Tides of Numenera wurde heute ein brandneuer Trailer veröffentlicht, der die Hintergründe des Spiels vorstellt. Fans und interessierte Spieler erhalten gleichermaßen einen ersten Eindruck  der tiefgreifenden und philosophischen Fragen. Diese werden von der im Spiel behandelten Thematik von Tod und Wiedergeburt, Entscheidungen und Konsequenzen aufgeworfen.

Entwickelt von den Schöpfern des Kult-Klassikers Planescape: Torment, einem der renommiertesten und intensivsten CRPGs der Spielegeschichte, erforscht das science-fantasy RPG ähnliche, tiefgründige und persönliche Themen wie Verlassenheit, Vergänglichkeit und das Vermächtnis eines jeden Einzelnen. Torment: Tides of Numenera spielt auf der Erde, eine Milliarde Jahre in der Zukunft. Das reichhaltige und vielfältige Setting Numenera stammt aus der Feder der Pen-&-Paper-Koryphäe Monte Cook. Jeder Spieldurchgang ist dank einer Spieleerfahrung voller komplexer Wahlmöglichkeiten und Konsequenzen mit Tausenden von bedeutsamen Entscheidungen einzigartig.

Mehr Informationen zum Spiel Torment: Tides of Numenera sowie den diversen Editionen unter http://tormentgame.com/.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Cinematic Story Trailer zu Torment: ToN zeigt Vorgeschichte

10.02.2017

inXile Entertainment und Techland Publishing enthüllen heute den neuesten Trailer zum mit Spannung erwarteten Science-Fantasy-RPG Torment: Tides of Numenera, dem thematischen Nachfolger eines der renommiertesten und intensivsten CRPGs aller Zeiten.

Der epische Story-Trailer gibt Einblicke in die Hintergrundgeschichte bis zu jenem Augenblick, in dem Spieler ihre Odyssee als ‚Letzter Verstoßener‘ beginnen: Einem Nebenerzeugnis aus Fleisch und Blut, beiseite geworfen von der größenwahnsinnigen Gottheit bekannt als ‚Wandelnder Gott‘.

Eine Milliarde Jahre in der Zukunft fand ein Mann einen Weg, den Tod zum Narren zu halten. Auf der Suche nach Wissen und Weisheit war es sein ultimatives Ziel, in die Geschichte einzugehen. In seinem Bestreben, ein immerwährendes Vermächtnis zu hinterlassen, entdeckte er uralte Technologien – die Numenera – welche es ihm erlaubten, sein Bewusstsein in eigens erschaffene Körper zu transferieren. Von diesem Tage an wurde er als Wandelnder Gott bekannt.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Torment: Tides of Numenera – Day One & Collector’s Edition

30.01.2017

Techland und Koch Media geben die Details zur Torment: Tides of Numenera Collector‘s Edition und Day One Edition bekannt, die am 28. Februar 2017 für PlayStation® 4, Xbox One™ und Windows PCs erscheinen.

Torment: Tides of Numenera ist zum Release in einer limitierten Day-One-Edition, sowie einer Collector‘s-Edition erhältlich. Die PlayStation® 4 Version der Collector’s Edition erscheint in Deutschland exklusiv bei Gamestop. Kunden in der Schweiz und Österreich können die Collector’s Edition bei teilnehmenden Händlern erwerben.

Vorbesteller erhalten außerdem bei teilnehmenden Händlern, das exklusive Steelbook im Torment: Tides of Numenera Design.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube