Beiträge zum gewünschtem Schlagwort:

TransRoad: USA – Wirtschaftsereignisse und Konkurrenten

06.09.2017

Nach einer erfolgreichen gamescom 2017 freuen sich astragon Entertainment und Deck13 Hamburg heute zwei neue Gameplay-Features ihrer neuen Wirtschaftssimulation TransRoad: USA vorstellen zu dürfen: Wirtschaftsereignisse und Konkurrenten.

Was wären die alltäglichen Herausforderungen eines Spediteurs ohne die Hochs und Tiefs eines schnelllebigen Wirtschaftssystems? Ein Boom in der Autoindustrie lässt die Nachfrage für Fahrzeugtransporte in die Höhe schießen? Eine Krise im Metallgewerbe macht Anhänger für Schüttgut wie Erz oder Kohle auf einmal weitgehend überflüssig? Der kluge Logistiker sorgt vor und ist bei TransRoad: USA stets bereit, auf die Strömungen des Marktes zu reagieren und seinen Fuhrpark bei Bedarf zu diversifizieren. Natürlich hat er die Entwicklung der Transportpreise bis zu einem gewissen Grad auch selbst in der Hand – hier regiert ebenfalls das Gesetz von Angebot und Nachfrage.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , ,

TransRoad: USA – Releasedatum bekannt & gamescom-Trailer

23.08.2017

astragon Entertainment und Deck13 Hamburg hatten während der heutigen gamescom-Pressekonferenz des Publishers neue Infos für Logistikfans im Gepäck. Die spannende Wirtschaftssimulation TransRoad: USA für PC und Mac wird ihren weltweiten Release am 09. November 2017 feiern und im deutschsprachigen Raum für 24,99 Euro (UVP) sowohl im stationären Handel als auch als digitaler Download erhältlich sein.

Der heutige gamescom-Trailer gibt zudem einen weiteren Vorgeschmack auf Gameplay und Spielwelt von TransRoad: USA.

Ab dann dürfen Hobby-Logistiker das Schicksal ihres eigenen Transportunternehmens in die Hand nehmen und es mit Managementgeschick und cleverer Planung zur größten Spedition der USA aufbauen!

Weitere Informationen rund um die Entwicklung und die einzelnen Features von TransRoad: USA sind ebenfalls auf der offiziellen Facebook-Seite des Spiels zu finden: https://www.facebook.com/transroadgame/

Schlagwörter: , , , , , ,

TransRoad: USA – Marketing und Ruf

01.08.2017

astragon Entertainment und Deck13 Hamburg setzen heute ihre Feature-Vorstellungsreihe rund um ihre neue Wirtschaftssimulation TransRoad: USA mit zwei weiteren Aspekten fort, die in den vorangegangenen Beiträgen bereits kurz gestreift wurden: Marketing und Ruf.

Zum Erfolg eines jeden Unternehmens gehört natürlich ein guter Leumund, der nicht nur die Weiterführung von Geschäftsbeziehungen mit bestehenden Partnern, sondern auch das Knüpfen neuer Kontakte ermöglicht. Genau wie im echten Leben erwirbt sich der Spieler in TransRoad: USA dieses Ansehen durch die fristgerechte Erfüllung von Lieferaufträgen. Je nach Größe und Komplexität der Transportaufgaben erhält der Logistiker eine unterschiedliche Anzahl an Rufpunkten sowohl beim Sender als auch beim Empfänger der Fracht.

Diese Rufpunkte steigern je nach Kunde mal schneller, mal langsamer den Beliebtheitsgrad des eigenen Unternehmens, was nach und nach weitere, lukrativere und schwierigere Aufträge freischaltet. Umgekehrt sorgen verspätete oder gar abgebrochene Transporte für einen Verlust an Rufpunkten. Der so entstandene Imageschaden kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass ein Kunde dem Spieler das Vertrauen entzieht und für die nächste Zeit keine neuen Aufträge mehr anbietet. Da sich sowohl ein guter als auch ein schlechter Ruf in der Transportbranche wie in Windeseile herumspricht, wird natürlich nicht nur ein Kunde isoliert, sondern auch dessen Zweigstellen im ganzen Land, von diesen Entwicklungen beeinflusst.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , ,

TransRoad: USA zeigt seine Hauptquartier und Depots

25.07.2017

In der letzten Feature-Vorstellung von TransRoad: USA konnten Wirtschaftssimulations-Fans mehr über die Kunden und das Auftragsmanagement des für Herbst 2017 angekündigten Spiels von Deck13 Hamburg und astragon Entertainment erfahren. Heute wird ein weiterer Aspekt beleuchtet, der für das erfolgreiche Management eines Logistikunternehmens unabdingbar ist: Das Hauptquartier und die Depots.

Jedes landesweit operierende Unternehmen benötigt natürlich eine Firmenzentrale. In TransRoad: USA kann der Spieler im Quest- und Sandbox-Modus frei wählen, welche der 37 US-amerikanischen Städte des Spiels für ihn als Standort seines Firmensitzes in Frage kommt. Ein wichtiges Auswahlkriterium ist in beiden Modi die Wahl der ersten Trailer-Konzession gleich zu Beginn des Spiels, denn diese werden nicht in allen Städten durch passende Kunden mit Aufträgen versorgt. Aus diesem Grund sollte man auch nicht nur den Wunschstandort selbst, sondern ebenso dessen nähere Umgebung in Augenschein nehmen. Nur so lässt sich sicherstellen, dass gerade in der Anfangszeit nach Gründung des Unternehmens genügend Aufträge für den gewählten Trailertyp zur Verfügung stehen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , ,

TransRoad: USA – Aufträge und Kunden

13.07.2017

Letzte Woche konnten astragon Entertainment und Deck13 Hamburg den Fans spannender Wirtschaftssimulationen die PS-starken Hauptdarsteller von TransRoad: USA vorstellen. Heute folgt in der zweiten Feature-Vorstellung ein kleiner Einblick in zwei weitere wichtige Gameplay-Elemente des Spiels: Kunden und Auftragsmanagement.

Nachdem der Spieler seine Flotte um die ersten Trucks und Trailer bereichert und damit sein vorhandenes Budget um eine nicht unbeträchtliche Summe erleichtert hat, sollte er sich natürlich so schnell wie möglich um neue Einnahmen kümmern. Hier kommen die vielfältigen Kunden und das mit ihnen verbundene Auftragsmanagement von TransRoad: USA ins Spiel.

Neben einem allgemeinen Handelszentrum befinden sich in allen 37 US-amerikanischen Städten von TransRoad: USA gleich mehrere potentielle Kunden des ambitionierten Transportunternehmers. Insgesamt 77 Unternehmen aus 14 Branchen bieten ein breites Spektrum an Erzeugnissen und Waren an, die der Spieler nicht nur von Stadt zu Stadt, sondern auch von Kunde zu Kunde befördern kann. So macht sich beispielsweise das Holz eines Sägewerks an Bord eines Tiefladers aus dem Fuhrpark des Spielers auf den Weg zu einer Möbelfabrik, wird dort zusammen mit der von einem Dry Van ebenfalls angelieferten Baumwolle einer Farm zu Möbelstücken verarbeitet, für welche wiederrum im Handelszentrum einer Stadt gerade Bedarf besteht.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , ,

TransRoad: USA – Trucks und Trailer

05.07.2017

Gute Nachrichten für Fans ausgeklügelter Wirtschaftssimulationen: Auf die erste Ankündigung von TransRoad: USA Ende März durch astragon Entertainment und Deck13 Hamburg folgen ab sofort eine Reihe interessanter Einblicke in die einzelnen Gameplay-Features des Spiels. Den Anfang machen heute die PS-starken Hauptdarsteller von TransRoad: USA: die Trucks und ihre Trailer.

Was wäre ein national operierendes Logistikunternehmen ohne die entsprechenden Fahrzeuge? In TransRoad: USA kann der Spieler in 14 über das gesamte Land verteilte Truck- und Trailer-Shops nach dem passenden Fortbewegungsmittel für seine Fahrer Ausschau halten.

Egal ob neu oder gebraucht, er sollte bei jedem Kauf immer ein scharfes Auge auf die Eigenschaften der Zugmaschine werfen, denn nicht jeder Truck ist für jeden der insgesamt sieben Trailer-Typen geeignet. Als Faustregel gilt: Je schwerer der Trailer samt Ladung, umso mehr Achsen sollte der Truck mitbringen, damit er seinen Auftrag fristgerecht erfüllen kann und Steigungen nicht im Schneckentempo absolvieren muss. Der Logistiker sollte also zuerst entscheiden, ob er sich einen Zwei-, Drei- oder Vierachser zulegen möchte. Eine Anzeige zur Trailer-Kompatibilität erleichtert ihm dabei die Auswahl. Neue und gebrauchte Trucks unterscheiden sich dann nicht nur im Baujahr, sondern auch den bereits zurückgelegten Meilen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , ,

TransRoad: USA – Die Wirtschaftssimulation für Logistikfans

31.05.2017

Alle, die schon immer einmal ein riesiges, US-amerikanisches Transportunternehmen leiten wollten, dürfen sich schon heute auf TransRoad: USA freuen. Im neuesten Wirtschaftssimulationstitel von Deck13 Hamburg und astragon Entertainment erhalten Spieler diesen Herbst die einzigartige Gelegenheit, hinter die Kulissen der ausgeklügelten Logistik zu schauen, die unabdingbar für den Erfolg der US-amerikanischen Wirtschaft ist.

Nachdem sie in TransOcean: The Shipping Company und TransOcean 2: Rivals bereits zweimal die Sieben Weltmeere erobert haben, führt sie das neueste Spiel aus dem Hause Deck13 Hamburg auf das amerikanische Festland. Genauer gesagt in eine Stadt ihrer Wahl, die als Standort für das Hauptquartier ihres eigenen Logistik-Unternehmens dienen wird. Im Laufe des Spiels werden die virtuellen Transportunternehmer zahllose Trucks samt ihrer kostbaren Fracht über die legendären US-Highways schicken, die nicht nur Bundesstaaten und Zeitzonen, sondern auch wichtige Industriezweige und deren Zulieferer miteinander verbinden. In TransRoad: USA erhalten sie einmalige Einblicke in die herausfordernde Welt der Logistik-Branche und können durch den cleveren Einsatz ihrer Managementfähigkeiten ihr Unternehmen an die Spitze der Branche führen!

Der weltweite Release von TransRoad: USA ist für Herbst 2017 geplant.

Weitere Informationen folgen in Kürze unter anderem auf www.transroadgame.de und www.facebook.com/transroadgame.

Schlagwörter: , , , , , ,

Bounty Train: Lukrative und gefährliche Deals im Saloon

24.05.2016

Entwicklervideos erklären die Neuerungen Schritt für Schritt!

Der Wilde Westen wird jetzt noch verwegener: Mit dem heutigen Update halten Saloons und Geschäfte Einzug in die Railroad Simulation von Daedalic Entertainment und Corbie Games. In Saloons lassen sich lukrative, aber gefährliche Deals mit Gesetzlosen schließen. Diese Abmachungen können nur mit passendem Equipment aus dem Waffengeschäft wie auch der Apotheke gemeistert werden.

Darüber hinaus sind Lokomotiven und Abteilwagen nach eigener Vorliebe veränderbar. Mehr Frachtraum oder doch eine verbesserte Panzerung? Ab heute kein Problem mehr! Schließlich sollte jeder Lokführer auf die Zufallsbegegnungen vorbereitet sein, die nützlich, aber durchaus auch problematisch sein können…

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Bounty Train: Wechselnde Ausrüstung & verbesserte Ökonomie

08.02.2016

Großes Update mit neuen Inhalten und Screenshots!

Die Spieler des Early Access-Titels Bounty Train können sich über das erste umfangreiche Update freuen: Die Railroad Simulation von Daedalic Entertainment und Corbie Games erhält ab sofort einen Tag-Nacht-Zyklus, womit mutige Zugführer auch in der Nacht auf zwielichtige Gestalten treffen. Darüber hinaus sind nun Luxusartikel verfügbar, die Spieler an unterschiedlichen Orten erwerben und zum Ankurbeln der Wirtschaft verwenden können. Für mehr Individualität sorgen die spezifischen Anpassungen der Waggons sowie des Protagonisten. Nun ist es ebenfalls möglich, die Waffen und Ausrüstungen des Charakters und der Dampflok zu wechseln.

Bounty_Train_locked_and_new_cities

Grundlage des Updates ist das Spieler- und Presse-Feedback, das im Rahmen der bisherigen 5-monatigen Early Access-Phase gesammelt wurde. Bis zum vollständigen Release im zweiten Quartal 2016 sind weitere, umfangreiche Updates geplant.

Einen Überblick über sämtliche neuen Inhalte gibt es hier.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , ,

gamescom 2015: Bounty Train

17.08.2015

Bounty Train, hört sich erst mal lecker an, hat aber nichts mit den Schokoriegeln zu tun, es handelt sich hierbei um eine Railroad-Survival-Simulation mit folgender Geschichte:

USA, wir schreiben das Jahr 1861 und schlüpfen in die Rolle von Walter, Sohn eines Eisenbahn Tycoons. Wir müssen seit dem Tod unseres Vaters unser eigenes Brot verdienen. Dabei dürfen wir das heilige Erbe unseres Vaters nicht zu kurz kommen lassen.

Bounty Train Screenshot

Das Vorhaben beide Küsten der USA zu verbinden, liegt nun in unseren Händen. Doch wir müssen uns beeilen, es haben auch andere diese Idee, die Zeit läuft. Wir nutzen außerdem die Fahrten durch die USA um unsere Geschwister wieder zu finden. Um allerdings von Ort zu Ort zu fahren brauchen wir Kohle. Haben wir Kohle brauchen wir jemanden, der sie in unseren Ofen schmeißt. So bauen wir uns langsam eine Crew nach besten Möglichkeiten zusammen. Denn jedes Team ist nur so gut wie seine Crewmitglieder. Die müssen also mit Bedacht ausgewählt und ausgebildet werden.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube