Beiträge zum gewünschtem Schlagwort:

Pokémon GO: Videoaufnahmen von wilden Meltan Pokémon

10.10.2018

Nach der jüngsten Entdeckung von Meltan können The Pokémon Company International, Niantic, Inc. und Nintendo nun mehr Informationen zu diesem neuen Mysteriösen Pokémon enthüllen und verraten, wie man es in Pokémon GO fangen und auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! übertragen kann.

Seit der Entdeckung dieses neuen Pokémon haben Professor Eich und Professor Willow unermüdlich Untersuchungen zu Meltan angestellt. Ihre neuesten Erkenntnisse teilen sie in diesem brandneuen Video.

Pokémon GO-Spieler können Professor Willow bei seinen Untersuchungen zu Meltan in einem neuen Spezialforschungsprojekt unterstützen, das ab diesem Winter in der App verfügbar sein wird.

Wie es scheint, ist Meltan sehr neugierig und liebt Gegenstände aus Metall.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Geheimnisvolles neues Pokémon erscheint in Pokémon GO

25.09.2018

The Pokémon Company International, Niantic, Inc. und Nintendo haben heute die Entdeckung eines neuen Mysteriösen Pokémon in der Welt von Pokémon GO bekannt gegeben: Meltan.

Name: Meltan
Kategorie: Mutter
Größe: 0,2 m
Gewicht: 8,0 kg
Typ: Stahl

Der Körper von Meltan, einem Pokémon vom Typ Stahl, besteht zum größten Teil aus flüssigem Metall, was seine fließende Form erklärt. Mit seinen flüssigen Gliedmaßen zersetzt es Metall, um es anschließend zu absorbieren. Meltan erzeugt Strom, indem es externes Metall in sich aufnimmt. Diese Elektrizität nutzt es nicht nur als Energiequelle, sondern auch als Attacke, die es aus seinem Auge abfeuern kann.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

In Pokémon GO können Spieler bald PokéStops vorschlagen

12.09.2018

Zum ersten Mal wird es in Pokémon GO möglich sein, selbst PokéStops vorzuschlagen. Der „eigene“ PokéStop rückt somit in greifbare Nähe.

Niantic startet demnächst ein System zur Einreichung von PokéStops durch die Spieler. Die Testphase läuft vorerst in Brasilien und Südkorea. Bei einem erfolgreichen Verlauf wird das Feature weltweit in Pokémon GO übernommen. Einreichungsberechtigt sind im Moment nur LVL 40-Trainer. Kinder-Accounts können leider nicht an der Erprobung teilnehmen.

Spieler, die diese Anforderungen erfüllen, können potentielle PokéStops mit Fotos und Beschreibungstexten vorschlagen. Die Vorschläge werden dann von erfahrenen Spielern geprüft, die auch schon das analoge Verfahren (Ingress Operation Portal Recon, OPR) in Ingress betreuten. Brasilien und Südkorea wurden wegen der relativ großen Menge an Spielern und der relativ geringen Menge an PokéStops ausgewählt. So hat der Test auch gleich eine unmittelbare Auswirkung auf den Spielspaß in den beiden Ländern.

Diese Informationen sind auch auf der Website von Pokémon GO verfügbar: https://pokemongolive.com/de/post/poi-submission-beta/

Eine detaillierte Anleitung ist im Pokémon Help Center abrufbar: https://support.pokemongo.nianticlabs.com/hc/de/articles/360001670668

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Der Aufstieg von Augmented Reality mit Ingress & Pokémon GO

11.09.2018

Für Niantic war es ein unglaublicher Sommer mit einer Vielzahl an Aktivitäten. Über 400.000 Trainer haben an den drei weltweiten Pokémon GO-Events in Dortmund, Chicago, USA und Yokosuka, Japan teilgenommen. Aber auch viele weitere Millionen Spieler haben zusammen die globalen Quest-Herausforderungen gespielt und somit für alle Trainer weltweit besondere Boni freigeschaltet. So ist es stets aufs Neue motivierend, zusammen mit tausenden anderer Spieler an einem tollen Sommertag Pokémon zu fangen.

Ganz besonders inspirierend war der Anblick der Menschen aller Altersgruppen, Familien und Freunden, die zusammen auf diesen Mega-Events Spaß hatten. Wie viele der Trainer wissen, ist der Spaß aber nicht nur auf diese Events beschränkt. Die Pokémon GO Community Days sind inzwischen zu regelmäßigen monatlichen Events geworden – überall auf der Welt organisiert von Spielern vor Ort.

(mehr …)

Schlagwörter: , ,

Cassandra Prime Anomaly: 1.200 Ingresser kämpfen um Linz

17.08.2018

Am letzten August Wochenende kommen 1.200 Agenten des Smartphone-Spiels Ingress nach Linz. Das erste Augmented-Reality-Spiel des Pokémon Go-Entwicklers Niantic zieht Spieler aus aller Welt in die Hauptstadt Oberösterreichs für die Cassandra Prime Anomaly, ein virtueller Wettbewerb um die Vorherrschaft ihrer jeweiligen Fraktion in der Stadt.

Die aktuelle Anomalie bildet die Überleitung für den geplanten Relaunch des Spiels unter dem Namen Ingress Prime, der zusätzlich noch von einer Anime-Serie auf Netflix begleitet wird.

Die weltweit in wechselnden Städten stattfindenden Anomalien stellen für Ingress Spieler besondere Highlights dar und beeinflussen die Geschichte des Spiels. Mit dabei sein wird diesmal der aus dem Spiel bekannte Charakter Carrie Campbell – vor Ort auf einer geheimen Mission. Welche der beiden Fraktionen auch immer ihr die meiste Unterstützung zukommen lässt, erhält ihr Tagebuch mit kritischen Geheiminformationen, die für den weiteren Handlungsverlauf von Ingress von Bedeutung sind.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Ingress kommt mit 2000 Spielern nach Warschau

24.07.2018

Das erste Augmented-Reality-Mobilegame von Niantic, Inc., den Machern von Pokémon GO, steht kurz vor seinem Relaunch: Das AR-Technologie-Unternehmen wird sein Spiel Ingress unter dem Titel Ingress Prime neu auflegen. Außerdem bekommt das Spiel mit Ingress: The Animation eine eigene Anime-Serie auf Netflix. Anlässlich dieser Veränderungen, und um die aktive Community zu feiern, veranstaltet Niantic in Zusammenarbeit mit der Stadt Warschau dort vom 27. bis zum 29. Juli das Event Cassandra Prime Anomalie. Für diesen Wettbewerb werden knapp 2000 Agenten in die Hauptstadt Polens reisen, um um die Stadt zu streiten.

Bei Ingress kämpfen zwei Fraktionen, die Erleuchteten und der Widerstand, um die Kontrolle über die übernatürliche exotische Materie, die über Portale in die Welt eindringt. Wie bei Pokemon GO wird die reale Welt über Geodaten in die virtuelle Spielwelt integriert. Die Portale, um die die Spieler kämpfen, befinden sich an Sehenswürdigkeiten und lokalen Besonderheiten in unserer Welt und der Wert eines eingenommenen Gebietes wird durch seine statistische Einwohnerzahl bestimmt. Zudem sind auf der ganzen Welt Informationsfetzen, die die Story vorantreiben, verteilt.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Pokémon GO Safari Zone in Dortmund mit 170.000 Trainern

02.07.2018

Am 30. Juni und 01. Juli war Dortmund Premieren-Schauplatz eines in Europa einzigartigen Ereignisses, mit dem Niantic, Inc. mehr als 170.000 Gäste aus aller Welt in die Ruhrgebietsstadt brachte. Die Pokémon GO Safari Zone, bei der im einmaligen Westfalenpark und dem gesamten Dortmunder Stadtgebiet viele und seltene Pokémon innerhalb des Mobilspiel-Hits auftauchten, wurde durch sonniges Wetter, kulturelle Highlights und Freizeitaktivitäten abgerundet. In diesem Rahmen wurden alleine im Westfalenpark an diesem Wochenende 28,6 Millionen Pokémon gefangen.

Schon im Vorfeld der eigentlichen Veranstaltungstage herrschte familiäre Stimmung in der ganzen Stadt, wo tausende Trainer Seite an Seite durch die Fußgängerzonen und Grünflächen spazierten. Schon von Weitem waren die Spieler an ihren vielen Niantic- und Pokémon-Fanartikeln zu erkennen, deren Ladekabel ihre Smartphones mit den Powerbanks in ihren Rucksäcken und Taschen verbanden. Diese offensichtlich geteilte Leidenschaft vermittelte ein freundschaftliches Gefühl, das viele Menschen spontan miteinander ins Gespräch brachte und mit Hilfe des neuen Freundeslisten-Features internationale Freundschaften entstehen ließ.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Pokémon Go erhält Feature für Freunde, Tauschen & Geschenke

18.06.2018

Lang erwartet und heißt ersehnt: Ab Ende der Woche können Spieler sich mit Freunden zusammentun und gemeinsam Abenteuer in Pokémon GO erleben. Sie können Items senden, Boni erhalten und sogar Pokémon tauschen.

Wer einen Freund in Pokémon GO hinzufügen möchte, muss dessen Trainercode kennen. Dabei handelt es sich um eine eindeutige ID-Nummer, die auf verschiedene Arten geteilt werden kann. Man gibt den Trainercode eines anderen Trainers ein und sendet diesem eine Freundschaftsanfrage. Wenn dieser die Anfrage akzeptiert, werden die beiden Spieler zu Freunden. Diese werden in der Freundesliste angezeigt.

Wenn man eine Fotoscheibe an einem PokéStop oder in einer Arena dreht, kann man ein besonderes Geschenk erhalten. Man kann Geschenke nicht öffnen, die man von PokéStops erhält – man kann sie jedoch einem Freund auf der Freundesliste senden. Ein Geschenk enthält nützliche Items, die der Freund zusammen mit einer Postkarte erhält, die zeigt, wo der Schenkende das Geschenk erhalten hat. In Geschenken kann außerdem als besondere Überraschung ein Ei enthalten sein, aus dem die Alola-Form eines Pokémon schlüpft, das zuerst in der Kanto-Region entdeckt wurde.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Neue Einzelheiten zur Pokémon GO Safari Zone in Dortmund

30.05.2018

Die Pokémon GO-Sommertour 2018 beginnt im schönen Westfalenpark. Dort wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund das Event zur Safari Zone veranstaltet. Trainer jeden Alters können die Landschaft erkunden und viele Pokémon fangen. Einige davon erscheinen nur selten in Europa. Spaziere durch einen der größten innerstädtischen Parks Europas und erfahre in Dortmund am 30. Juni und am 1. Juli mehr über die vielseitige Geschichte des Ruhrgebiets.

Der Westfalenpark ist einer der größten innerstädtischen Parks in Europa. Es gibt dort kunstvolle Wasseranlagen, einen japanischen Garten und große Spielplätze für Kinder und Familien. An den PokéStops im gesamten Westfalenpark sind den ganzen Tag lang Lockmodule aktiviert, und du erhältst besondere 2-km-Eier, wenn du die Fotoscheiben drehst. Während du durch das Gebiet spazierst, erscheinen Pokémon wie Icognito und Corasonn in der Wildnis. Nutze die Chance, um diese Pokémon zu fangen!

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ingress-Community-Event Osiris Epiphany Night großer Erfolg

29.05.2018

Vom 25.05. – 27.05. fand auf Schloss Kaltenberg erstmalig das Community-Event Osiris Epiphany Night des mobilen Augmented Reality-Spiels Ingress statt. Drei Tage lang konstruierten internationale Teams interaktive physische Portale in historischem Ambiente und schufen so gemeinsam eine packende Mischung aus Science-Fiction und echter Geschichte. Ingress, der erste AR-Titel aus dem Hause Niantic Inc., dem Entwickler von Pokémon GO, hat bereits in der Vergangenheit zehntausende Spieler zu gemeinsamen Erkundungen in der echten Welt zusammengeführt.

Mehr als 350 Spieler aus über 12 Ländern, darunter China, Russland und USA, fanden sich auf dem bayerischen Schloss Kaltenberg in Geltendorf ein, um zusammen Portale zu erschaffen, welche ein Grundelement in Ingress darstellen. Die Teams haben monatelang in liebevoller Detailarbeit eigene Portal-Konstruktionen erstellt und zum Leben erweckt. Anschließend konnten die Portale bestaunt und mit ihnen innerhalb des Spiels interagiert werden. Zur gleichen Zeit konstruierten in knapp 9.000km Entfernung im Camp Navarro, CA, USA ebenfalls Agenten interaktive Kunstwerke.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube