Beiträge zum gewünschtem Schlagwort:

Neue Spielmodi für Fantasy-Survival-Titel Rend enthüllt

10.11.2018

Frostkeep Studios hat heute die Premiere zwei neuer Spielmodi für ihren Fantasy-Survival-Titel Rend angekündigt: „Klassisch“ und „Erforschen“ werden bald auf dem Server Public Test Realm (PTR) zur Verfügung stehen. Beide wurden von den Spielern immer wieder gewünscht und bringen außerdem Veränderungen für die Systeme der Forschungsfunken und Aufstiegspunkte mit sich. Die neuen Modi wurden parallel zu Rends Early-Access-Roadmap für die Herbst- und Winter-Features entwickelt und werden live gehen, sowie die erste Testphase auf dem PTR abgeschlossen ist.

“Klassisch” und “Erforschen” eröffnen den Spielern in der Welt von Rend ganz neue Möglichkeiten in Form eines Gameplays mit offenem Ende, frei von vorgegebenen Fraktionen und Festungen. Die Spieler können so ganz nach Wunsch ihre eigene Geschichte in Rend erleben, auf andere Spieler treffen und entscheiden, ob sie mit diesen zusammenarbeiten oder lieber auf eigene Faust agieren möchten.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Rend: Roadmap für kommende Features veröffentlicht

28.09.2018

Das neu gegründete Indie-Studio Frostkeep, bestehend aus ehemaligen Entwicklern von World of Warcraft und League of Legends, hat seine Winter-Roadmap für Rend veröffentlicht. Rend ist ein fraktionsbasierendes Fantasy-Survival-Spiel.

Ab sofort werden bis Ende des Jahres diverse Updates für das Spiel veröffentlicht, darunter umfangreiche Verbesserungen des Combat-Systems,  optimierte Features, die Einführung legendärer Artefakte, dynamische Belagerungskämpfe und ein weiterentwickeltes Social-Combat-System.

Während diese Features in das Spiel eingeführt werden, erfolgt zugleich eine Vorstellung auf den Entwicklerblogs. Dort erklären die Entwickler auch in welcher Hinsicht sie die Spielererfahrung optimieren.

Die vollständige Roadmap kann hier eingesehen werden: https://www.rendgame.com/roadmap

Das Team von Frostkeep wächst derweil weiterhin und begrüßt mehrere neue Mitarbeiter für Rend, darunter Nathan Hillen (Executive Producer), Liem Nguyen (Character Artist) und Mark Khalil (VFX Artist).

Rend steht Aktuell in der Early-Access-Phase auf Steam zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Steam-Seite.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Rend ist jetzt weltweit auf Steam im Early Access verfügbar

01.08.2018

Die Armee der Götter wächst weiterhin massiv an, dank der Early Access-Veröffentlichung von Rend, dem teambasierenden Fantasy-Survival-Spiel, das seit 31. Juli für 27.99 € für PC verfügbar ist.

Spieler auf der ganzen Welt können sich einer von drei Fraktionen anschließen und zusammen mit ihren Teammitgliedern versuchen, in den wunderschönen, aber auch brutalen und zerschmetterten Überresten Midgards zu überleben. Siegreiche Teams verdienen sich das Recht, nach Walhalla emporzusteigen, sich im Glanz des Ruhmes zu sonnen und ihre schwerverdienten Belohnungen einzusammeln. Rend kombiniert RPG-Mechaniken, Sandbox-Elemente, Fraktionskämpfe und massive Schlachten mit Sieg-/Niederlagebedingungen, um ein neues Spielerlebnis ins Survival-Genre einzubringen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Fantasy-Survival Rend ab 31. Juli im Early Access auf Steam

11.07.2018

Frostkeep Studios, ein Indie-Studio, dessen Entwickler zuvor maßgeblich an Blockbustern wie World of Warcraft, Overwatch, und League of Legends beteiligt waren, hat heute den Early Access-Launch von Rend verkündet. Nachdem während der Closed Alpha konstruktives Feedback aus der Community gesammelt wurde, erscheint das neue fraktionsbasierende Fantasy-Survival-Game nun Ende des Monats im Early Access auf Steam.

Ab Dienstag, dem 31. Juli, ist Rend für 29.99 € erhältlich. Spieler können sich dann einer der drei Fraktionen anschließen, in die malerische, brutale Welt von Rend eintauchen und von nordischer Kultur beeinflussten Kämpfe und Gameplay erleben.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Frostkeep Studios kündigt Fantasy-Survival-Spiel Rend an

22.03.2018

Frostkeep Studios, ein Indie-Studio, gegründet von Entwickler-Veteranen, die an World of Warcraft, League of Legends und dem Projekt, aus dem Overwatch wurde, gearbeitet haben, hat heute seinen Debut-Titel Rend enthüllt, ein Fantasy-Survival-Spiel für PC.

Rend stellt eine außergewöhnliche Umsetzung des Survival-Genres dar und führt in dessen traditionelles Gameplay neue Features wie PvE- und PvP-Fraktionen, RPG-Elemente, Base-Building, Siegesbedingungen und ein auf große Schlachten ausgelegtes Kampfsystem ein.

In Rend schließen sich die Spieler einer von drei Fraktionen an und finden sich in einer schönen aber brutalen Fantasy-Welt  wieder. Dort müssen sie sich strategisch mit anderen Spielern und Freunden zusammenschließen, um gegen gefährliche Kreaturen und rivalisierende Fraktionen in einem unbarmherzigen Kampf um den Sieg anzutreten.

Die Spieler entscheiden selbst, wie sie in dieser Welt interagieren und in welcher Form sie ein Teil von ihr werden wollen. Sie treten sofort in eine große Community ein, in der jeder Spielertyp seinen eigenen Platz und die eigene Bestimmung finden kann, um seine Fraktion und Mitspieler zu unterstützen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

gamescom2015: Blizzard Pressekonferenz

12.08.2015

Und auch dieses Jahr hatte Blizzard mal wieder einiges zu verkünden, hier haben wir euch mal alles aus der Pressekonferenz zusammengefasst:

originalPreviewJW.jsp

Heartstone:
Für Heartstone wurde eine neue Erweiterung: The Grand Tournament angekündigt in der sich alles um Ritterspiele, -die Ritter sind nicht nur gewöhnliche menschliche Soldaten, – nein hier tummeln sich Krieger aus allen Ecken des Warkraft Universums und Hippo reitende Gorillas sind da nur die Spitze des Eisbergs. Passend zur ritterlichen Atmospähre wurde eine neue Mechanik eingeführt, das Jousting. Hierbei handelt es sich um eine passive Fähigkeit, die sobald sie ausgelößt wird, aus den Decks der Spieler eine zufällige Karte auswählt. Der Spieler mit der manalastigeren Karte gewinnt nun den Joust und wird mit einem positiven Effekt belohnt (e.g. +2+2 für alle Taunts).

Desweiteren wurde eine neuerung Bezüglich der Ranglistenmatches gemacht. Viele Spieler hörten auf sobald sie z.b. Rank 10 in Monat XY erreicht hatten um nicht wieder abzusteigen und so die größtmögliche Belohnung für diesen Monat zu erhalten. Um de Spieler nun Trotzdem Ranglistenmatches genießen zu lassen ohne die Angst großartig abzusteigen „merkt“ sich Heartstone nun den höchsten Rang den ein Spieler im Monat erreicht hat und auch wenn der Spieler nun Absteigt wird er für eben jenen gemerkten Rang am ende des Monts entlohnt. GrandTournament

Heroes of the Storm:
Auch für Heroes gibt es natürlich wieder eine Ankündigung für neuen Kontent, denn der Ethernal Conflict ist noch lange nicht vorbei. Als nächstes wird es Kharazim der Mönch aus Diablo 3 ins Spiel schaffen. Er ist eine Art Nahkampf Support der auf noch mehr Arten gespielt werden kann, als alle Helden zuvor und so z.B. mal sehr defensiv oder aber extrem offensiv auftreten.

Mit ihm wird auch eine neue Karte die „Infernal Shrines“ die Schlachtfelder erreichen. Auf ihr müssen die Spieler an Schreinen bestimmte Gegner töten und deren Schädel sammeln. Das Team welches die meisten sammelt, wird dann von einer Monstrosität aus Diablo 3 unterstützt- dem sog. Punisher. Dieser wird statt sich wie die meisten anderen Mapevents nicht auf die Zerstörung von Gebäuden fokussieren, sondern unerbittlich feindliche Spieler jagen. Und unerbittlich ist hier nicht so dahergesagt, der Punisher wird über Gebäude springen, Angreifer ignorieren oder auch mal direkt in den feindlichen Kern sprinten, nur um sein Ziel zur Strecke zu bringen.

Dazu kommt noch ein weiterer Held, welcher sich zu einem späteren Zeitpunkt in den Nexus begeben wird- Raxxar wird der erste Fernkampf Krieger in Heroes of the Storm und in Begleitung seines bärischen Tiergefährten Misha, werden sie als tödliches Duo den Nexus zu ihrem nächsten Jagdgebiet machen. Noch später aber eventuell noch dieses Jahr wird sich auch noch Artanis in den Nexus begeben, ein Berserker der Protoss aus Starkraft, welcher gierig auf Blut aus zwar sehr stark in Kämpf einsteigen kann, jedoch diese wohl nur als Sieger oder Leiche verlassen wird, da er keine Fähigkeit besitzen wird, welche ihn selbst in Sicherheit bringen könnte.

Und das war noch nicht alles, denn Heroes Spieler dürfen sich auch noch auf einen Haufen neuer Skins (Kharazim,Rexxar,Uther,Thrall,St.Hammer und Tychus) gefasst machen. Und als wäre das immer noch nicht genug, gibt es auch noch vier neue Mounts darunter z.b. eine fliegende Dublone und einen Schatzgoblin.

Heroes of the Storm

Overwatch:
Lange hat es gedauert, doch nun hat Blizzard auch endlich mal mehr Informationen zu ihrem Sci-Fi Shooter herausgegeben. So wird das Spiel komplett auf dem Planeten Erde stattfinden, welcher sich jedoch stark veränder hat, da Overwatch viele Jahre in der Zukunft spielt. In dieser Zukunft wird die Menschheit von einer Roboterspezies kontaktiert und die Menschan haben sich in unterschiedliche Fraktionen eingeteilt, baiserend auf den Vorstellungen wie mit den Robotern umzugehen ist. So hat sich in Afrika zum Beispiel eine Gemeinschaft entwickelt, die friedlich mit den Maschienen umgehen und auf Weltfrieden aus sind. Hier ist das tägliche Leben geprägt von Harmonie und die Städte sind zu großen Teilen aus Glas und in die Natur eingebunden.

In Russland (ja, Klischee) hat sich hingegen eine Fraktion entwickelt die riesige Mechs baut, um die Roboter zu bekämpfen. Dort hat sich die Welt zu großen Teilen in ein Industrieland enwickelt und schwarzer Rauch dominiert den Himmel.

Aus unter anderem diesen beiden „Welten“ werde Karten für Overwatch entstehen und so wird einiges an Abwechslung allein vom Artwork her gegeben sein.

Ein neuer Held wurde auch angekündigt nämlich Lucio, der junge Brasilianer hat, beeindruckt von der Overwatch Initative in seinem Heimatland eine Revolution gestartet und den Menschen zu einem besseren Leben verholfen. In Overwatch wird Lucio ein schneller Held auf futuristischen Rollerskates und mit einem Schallwerfer ausgerüstet. Er ist in der Lage seine Verbündeten durch die Kraft seiner Musik zu unterstützen und durch seine Mobilität an schwer erreichbare Orte zu gelangen.

Im Ramen der Gamescom war ich selbst in der Lage Overwatch zu spielen und nicht allein weil wir das feindliche Team in Grund und Boden gestampft haben, hat mir gezeigt das Overwatch sich genau spielt, wie ich es erwartet habe – und es macht verdammt viel Spaß. Das Gameplay ist sehr schnell und kann auch mal recht unübersichtlich werden, doch gerade der niedrige Lebenspunktepool der Charaktere zeigte schnell, dass erfahrene FPS Spieler hier deutlich im Vorteil sind, denn jeder Held ist mit wenigen sicheren Treffern niederzustrecken.

Overwatch

Starcraft 2 Legacy of the Void:
Mit Legacy of the Void kommt nun das zweite Addon für Starcraft 2, und diesmal dreht sich alles um die Protoss.

Legacy of the Void wird ein Standalone Addon welches sechs neue Einheiten eine neue Kampange und zwei neue Spielmodi mitbringt. Zum einen den bereits früher bekanntgegebenern Archon-Mode und den Commander Mode, welcher auf der Gamescom spielbar war.

Der Commander Mode ist ein kooperativer Spielmodus in dem jeder Spielteilnehmener einen Commander mit speziellen Fähigkeiten auswählt. Die Spieler müssen dann im gewohnten Starkraft build up ihre Einheiten aufbauen und verschiedene Ziele erfüllen e.g. Züge abfangen, Angriffswellen überstehen. Dabei Spielen die Commander selbst eine essentielle Rolle, wer z.b. Kerrigan als Commander wählt, ist im Spiel in der Lage die Königin der Klingen selbst auf das Schlachtfeld loszulassen und sie als mächtige Unterstützung zu nutzen. Jim Raynor hingegen wäre die Wahl für klassische Strategen, mit ihm sind Spieler in der Lage Söldner aufs Schlachtfeld zu rufen oder aber auch Feuerunterstützung durch das Flaggschiff anzufordern. Natürlich ist auch ein Protoss Commander vertreten, Artanis ist in der Lage strateisch nutzbare Energiefelder zum Einheiten warpen zu erzeugen oder aber etwas rabiater mit einem überdimensionalen Orbitallaser Löcher in die Reihen der Gegner zu reißen.

StarCraft2

Der Commander Mode war auch auf der Gamescom spielbar und hat mir ebenfalls sehr viel Spaß gemacht. Er lässt sich auf niedrigen Schwierigkeitsgraden sehr gut für Einsteiger zum Herantasten an das Spiel nutzen, als auch als Herausforderung für erpropte Spieler auf einer hohen Schwierigkeit spielen.

Schlagwörter: , , , , , , , ,
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube